Lucy down to earth

Lichtinstallation, 2010


Holzlatten, Gardinenspitze, 8 Lampenfassungen mit Glühbirnen, Spiegelkugel,
230 x 133 x 140 cm
Soundtrack: SOUND_LIGHT_SPACE, 20 min. 49 sec.
von Christoff Riedel, http://christofffr.tumblr.com/

“Lucy down to earth” ist ein Lichtobjekt, das sich aber auch als Intervention/Okkupation an einem bestimmten Ort versteht. Ein Gerüst aus Holzlatten, das einem Kristall nachempfunden ist, wurde mit gebrauchten Gardinenstoffen bezogen.  Ein Gerüst aus unbehandelten Holzlatten, das einem Kristall nachempfunden ist, wurde mit gebrauchten Gardinenstoffen bezogen. Das Innenleben besteht aus dimmbaren Glühlampen und einer Spiegelkugel. Lichtereignisse durchlaufen verschiedene Metamorphosen. Die Choreographie ist aber erst in Gesamtheit mit der Klangkomposition zu verstehen. Das Licht wird durch künstliche Klangszenen gesteuert. Licht und Ton bedingen sich gegenseitig. Lucy ist keine fein ziselierte Formkonstruktion mit Ewigkeitswert. Die Materialien und Arbeitsweisen dieses Objektes sind einfach und alltäglich, doch die fragile Konstruktion beflügelt die Fantasie und Sinne der Betrachter. Schönes wird mit Sonderbarem konfrontiert, Leichtes mit Bedeutsamen, Übernatürliches mit Alltäglichem.

 



lucy_w2

Fotos: Mel Riedel

 

 

lucy_refektorium

.
lucy2_refektorium

Ausstellungsansicht: Institut für Stadtgeschichte, Frankfurt, 2014

 

.

Video auf VIMEO für Mobile Geräte: http://vimeo.com/13615095

watch the video on youtube with your mobile phones: http://www.quer.biz/?p=1596#more-1596